Wetterprognose Station Kompakt

Projekt-Beispiele

Lassen Sie sich durch die Beschreibung erfolgreich umgesetzter Projekte inspirieren. Erleben Sie die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten prädiktiver Steuerungen, die durch Nutzung der über die WS-K empfangenen und in die Regel-Algorithmen eingespeisten Wetterprognosedaten realisiert werden können.

Im Folgenden finden Sie nähere Informationen zu einigen jener Projekte, die im vorhergehenden Menüpunkt aufgelistet sind. Am Ende der jeweiligen Kurz-Darstellung erreichen Sie durch Maus-Klick eine ausführlichere Beschreibung der Projekt-Umsetzung.

 

EUMETSAT-Verwaltungsgebäude in Darmstadt

Nutzer von Wettersatelliten setzt auf Temperaturprognose für die Klimatisierung

EUMETSAT, die europäische Organisation zur Nutzung meteorologischer Satelliten, nutzt im Verwaltungsgebäude in Darmstadt Wettervorhersagen für die Gebäudetechnik: Durch Kombination der kompakten HKW-Wetterstation WS-K mit Regelungstechnik von Saia Burgess Controls fließen Temperaturprognosen beim Managen der Betonkern-
aktivierung ein. Das vermeidet „thermische Überschwinger“ und sorgt für angenehme Raumtemperaturen.
Weiter lesen...

Westfalen Tower der Westfalen AG in Münster

Träge Massen im Griff

Betonkernaktivierung und -temperierung sorgen im Neubau der Westfalen AG in Münster für ein angenehmes Arbeitsklima – selbst nach schnellen Wetterwechseln. Denn anhand von Wetterdaten der HKW-Wetterprognosestation steuert die Gebäudetechnik, wie viel Energie die Betonelemente für den Folgetag speichern dürfen. Die prädiktive Regelung löst so das größte Problem der Betonkernaktivierung: die systembedingte Trägheit der gewaltigen Massen.
Das Ergebnis: stets angenehm temperierte Büroräume. Eine Lösung, die nicht nur die Mitarbeiter rundum zufriedenstellt, sondern auch die Verantwortlichen der Haustechnik durch Regelgüte und Effizienz überzeugt.
Weiter lesen...